Mittwoch, 10. Februar 2010

Das Glück im Kleinen suchen

Überall ließt man derzeit, dass die Leute keinen Schnee mehr sehen können, dass jetzt endlich Frühling sein soll. Dabei muss man das Positive, das Hübsche auch bei kleinen Dingen suchen. Und manche atemberaubend schönen Dinge gibt es nun einmal nur im Winter.
So wie diese filigranen Gebilde hier.


Und wer den Frühling schon schmerzlich vermisst... bald ist es soweit! Die ersten Boten sind ja schon vereinzelt gesichtet worden. Perfekte Zeit um sich auch in seinem Garten auch einmal genauer umzuschauen. Vielleicht wird man ja auch schon fündig. Die Tage jedenfalls sind meiner Meinung nach schon deutlich länger geworden. Und auch die Sonne steht jeden Tag (wenn man sie denn mal sieht) ein bisschen höher.

Bald, Bald gibt es keine Schneeflocken und keine Eisblumen mehr.

Bald freuen sich wieder die Heuschnupfenallergiker: Hasel und Erle ect.
Also vielleicht nochmal tief Luftholen und die kalte klare Luft genießen!? :)

Kommentare:

  1. Stimmt schon, auch Eisblumen sind wunderschön. Aber ich sehne mich mittlereweile auch nach Farbe und Duft. Dabei bin ich in diesem Jahr ausnehmend geduldig mit dem Winter.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gabi,
    ich finde den Schnee nicht schlecht. Er macht alles hell - und man stelle sich nur mal vor, alles wäre als Regen heruntergekommen - igitt. Und Deine Schneekristalle sehen so schön aus - zart und vergänglich.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  3. Das Glück im Kleinen passt ganz wunderbar zu Deinen herrlichen Eiskristallfotos! Ich liebe diese fragilen Gebilde, von denen wir in diesem Winter zum Glück einige zu sehen bekamen. Liebe Grüße von Luzia.

    AntwortenLöschen
  4. @Margit: es geht doch aufwärts, langsam aber stetig und die ersten Frühlingsboten sind ja auch schon gesichtet worden.

    @Gartencaracol: herzlich willkommen.
    Ich mag mir auch nicht vorstellen es hätte teagelang nur geregnet. Wenn schon kalt, dann bitte auch Schnee. Das war doch mal ein Winter der sich diesen Namen auch verdient hat.

    @Luzia: auch dir herzlich willkommen. Dieses Jahr hab ich die Bilder noch am Dachschrägenfenster (halb auf dem Herd sitztend) gemacht. Nächstes Mal versuch ich es draußen. Ich hoffe dass die Bilder dann noch etwas schärfer werden. Bleiben ja noch geschätzte x-tausend andere Formen übrig. ;-)

    AntwortenLöschen